Tiergestützte Pädagogik - Labradorhündin Paula
Tiergestützte Pädagogik -Labradorhündin Paula

Bedingungen für den Einsatz des Schulhundes ...

… in der Schule:

  • Zustimmung der Schulleitung
  • Zustimmung der Lehrer-, Schul- und Gesamtkonferenz
  • Zustimmung / Information der Schulaufsicht
  • Zustimmung / Information des Schulträgers
  • Information der Eltern
  • Information der Haftpflichtversicherung
  • Information der Hausmeister / der Reinigungskräfte

 … bei der Lehrkraft:

  • Sicherheit im Beruf
  • Erstellung eines schriftlichen Konzeptes
  • Hundesachkenntnis
  • Fachkenntnis der Hundgestützten Pädagogik
  • Teamausbildung Lehrer/in - Hund 
  • Unterstützung durch das schulische Umfeld
  • Klärung Versicherungsschutz
  • Beachtung ethischer / tierschutzrelevanter Aspekte

 … beim Hund:

  • geeignete Wesensmerkmale
  • gesicherte Grunderziehung
  • fachliche Ausbildung / Training
  • Familienanschluss
  • aktuelle Impfungen, Entwurmung, Gesundheitsattest
  • Stresssymptome-, vermeidung-, bewältigung

… bei den Schülern:

  • Information und Vorbereitung / Schulung
  • Freiwilligkeit
  • keine Hundehaar-Allergie
  • Beachtung des kulturellen Hintergrundes
  • begrenzter Schülerkontakt
  • Übernahme von Mitverantwortung

Die obigen Bedingungen werden für den Einsatz eines Schulhundes in der Fachliteratur (vgl. L. AgstenHuPäSch“) aktuell als Voraussetzung gesehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sylke Schmidt